Die kleine Dorothy lebt zusammen mit ihrer Tante Emmy, ihrem Onkel Henry und ihrem Hund Toto auf einer Farm in Kansas. Ihr langweiliges Leben wird eines Tages kräftig durcheinander gerüttelt, als ein Wirbelsturm das Haus samt Dorothy und Toto mit sich reißt und erst Stunden später wieder landen lässt.
Doch der Schrecken hört für Dorothy noch nicht auf, denn sie weiß nicht, wo sie ist, es liegt eine fremde Frau unter dem Haus und es erscheint eine Hexe. Was will diese Frau? Was muss Dorothy machen, um wieder nach Hause zu kommen? Wohin führt der gelbe Ziegelsteinweg und warum trifft sie dort die dumme Vogelscheuche, den feigen Löwen und den Blechmann ohne Herz?

Das Theaterstück „Der Zauberer von Oz“ entstand nach dem Kinderbuch des US-amerikanischen Schriftstellers Lyman Frank Baum, das durch die Verfilmung mit Judy Garland als Dorothy ein Weltpublikum erreichte: Das moderne Märchen erzählt die Geschichte der kleinen Dorothy, die erst viele Abenteuer in der Fremde überstehen muss, um zu erkennen, wie schön es ist, wieder nach Hause zurückkehren zu können.

Pressestimmen:
"Es ist zum Heulen, Gruseln, Lachen - viel zu lachen gibt es beim neuen Kinderstück (...) böse Hexen, fiese Fallen und Verfolgungsjagden." StZ

"Fantasiereise ins bunte Märchenland - ein unterhaltsames, für Kinder spannendes Theatererlebnis wird geboten." Ludwigsb. Kreisztg

  1. November 2010 bis 9. Januar 2011