Andrea Wolf

Geboren

1958 in Mosbach/Baden

Ausbildung

Ludwig Maximilians Universität München, Otto-Falckenberg-Schule München

Engagements

Kammerspiele München, Staatstheater Oldenburg, Stadttheater Hildesheim, Landestheater Linz, Staatstheater Saarbrücken, Bad Hersfelder Festspiele u.a.

Andrea Wolf wurde in Mosbach, Baden geboren. Nach ihrem Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München folgten 15 Jahre im Festengagement an verschiedenen Theatern des deutschsprachigen Raums. Ihr Repertoire umfasst nahezu alle großen Rollen des klassischen und modernen Theaters, darunter das Gretchen („Faust“), Goneril („König Lear“), Jenny und Mrs. Peachum („Die Dreigroschenoper“), Titania („Ein Sommernachtstraum“), Maria Callas („Meisterklasse“), Martha („Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“). Zuletzt war sie sieben Jahre zusammen mit ihrem Mann Hartmut Volle am Staatstheater Saarbrücken engagiert. Dort wurden auch ihre beiden Kinder geboren. Andrea Wolf arbeitet nunmehr seit vielen Jahren freischaffend für Theater, Film- und TV-Produktionen sowie als Sprecherin für Rundfunkproduktionen und im Tonstudio. Ein weiterer Zweig ihres künstlerischen Schaffens ist die Malerei, die sie seit langem auch beruflich begleitet. Andrea Wolf lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main. Als Marie in „Monsieur Claude und seine Töchter“ gab Andrea Wolf 2018/2019 ihr Debüt an der Komödie im Marquardt. In dieser Spielzeit steht sie als Rose Carré in „Nein zum Geld!“ zum ersten Mal auf der Bühne des Alten Schauspielhauses.

Profilbild von Andrea Wolf

Foto: Janine Guldener

Galerie

Andrea Wolf wirkte mit in…