Julie Stark

Geboren

1991 in Belgrad

Ausbildung

Schauspielschule „Der Keller“ Köln

Engagements

Theater Der Keller Köln, Schauspiel Köln, Wuppertaler Bühnen, Theater im Rathaus Essen, Theater an der Kö Düsseldorf, Fritz-Rémond Theater Frankfurt, Comödie Dresden

Julie Stark absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Schule des Theater der Keller in Köln. Schon während ihrer Ausbildung spielte sie am Schauspiel Köln und den Wuppertaler Bühnen in verschiedenen Inszenierungen. Ihr Repertoire umfasst dabei sowohl Klassiker wie Schillers „Kabale und Liebe“ oder „lphigenie auf Tauris“ als auch moderne Stücke wie „Die Stunde, da wir nichts voneinander wussten“, „Vivaldi“ oder „Gier“. Erfahrungen in Film und Fernsehen komplettieren ihr künstlerisches Schaffen. So sah man sie beim ZDF in „SOKO Köln“, beim WDR in „Osterflash“ und auf KIKA. Zuletzt spielte sie in der prämierten Fernseh-Produktion „Der Club der roten Bänder“ die Rolle der Tabea. Diese Serie wurde unter anderem mit dem Deutschen Schauspielpreis ausgezeichnet. Als Studentin Barbara in der Inszenierung „Wir sind die Neuen“ steht sie zum ersten Mal in der Komödie im Marquardt auf der Bühne.

Profilbild von Julie Stark

Galerie

Julie Stark wirkte mit in…