Katja Brauneis

Geboren

1963 in Wien

Ausbildung

Musicalstudio Theater an der Wien

Engagements

Schloßfestspiele Ettlingen, Friedrichspalast Berlin, Brüder Grimm Festival Kassel, Staatstheater Karlsruhe, Stadttheater Bern, Komödie am Kurfürstendamm, Staatstheater Stuttgart, Tiroler Landestheater, Münchner Schauspielbühne, Berliner Kammerspiele, Raimundtheater Wien, Theater des Westens

Die gebürtige Wienerin war schon auf vielen großen Bühnen im deutschsprachigen Raum in Titelrollen wie in „Peter Pan“, „Evita“ oder „Sweet Charity“ zu sehen und war die erste deutsche Audrey im „Kleinen Horrorladen“ (hier auch auf der CD zu hören). Zu ihrem breiten Repertoire gehören u.a. Maria in „West Side Story“, Josepha in „Im Weissen Rössl“, Janet in „The Rocky Horror Show“, Maggie in „A Chorus Line“, Bianca in „Kiss Me Kate“, Reno in „Anything Goes“ und Mama Rose in „Gypsy“. Sie war die Patty Andrews am Deutschen Theater in Göttingen bei der Europäischen Erstaufführung von „Sisters Of Swing“ und spielte bei den Schloßfestspielen Ettlingen sowohl die Elisaweta Gruschinskaja in „Grand Hotel“ als auch Desireé Armfeldt in „Lächeln einer Sommernacht“.

Sie ist eine versierte und gefragte Solistin für Galas im Bereich Musical und Jazz, gastierte bereits fünfmal als Gesangssolistin am Friedrichstadtpalast und ihre CD „Oldfashioned Girl“ wurde von der Zeitschrift musicals zum „Soloalbum des Jahres 2000“ gekürt.

Profilbild von Katja Brauneis