Maike Bollow

geboren

1963 in Berlin

Ausbildung

Hochschule für Musik und Theater Hannover und Stage School of Dance and Drama in Hamburg

Engagements

Staatstheater Hannover, Theater am Kurfürstendamm Berlin, Ernst-Deutsch-Theater Hamburg, Theater am Dom Köln, Theater an der Kö Düsseldorf u.a.

Die gebürtige Berlinerin ging nach dem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in ihr erstes Festengagement ans Staatstheater Hannover unter der Leitung von Ulrich Khuon. Nach achteinhalb Jahren entschied sie sich frei zu arbeiten. Zahlreiche Gastengagements an verschiedenen Theatern z. B. in Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf folgten.
Ihre Fernsehkarriere begann mit der ZDF-Serie „Freunde fürs Leben“. Danach stand sie u. a. für Serienhauptrollen wie „Herzschlag - Das Ärzteteam Nord“ und „Notruf Hafenkante“ vor der Kamera sowie in Hauptrollen für große TV-Events wie u. a. „Der Prinz von nebenan“ (RTL), als Chefin des „Tatort“-Hamburg oder in dem international gefeierten Kinofilm „Heute bin ich blond“ von Marc Rothemund. 2014 war sie in der ARD-Serie „Roten Rosen“ als Hauptdarstellerin der Tine Hedelund zu sehen, wo sie sich in die Herzen vieler Fans spielte. Seit 2015 dreht sie in einer wiederkehrenden Gastrolle bei „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ und übernahm zuletzt Rollen in „Soko Leipzig“ (ZDF) und „Großstadtrevier“ (ARD).
Maike Bollow ist mit Hugo Egon Balder und René Heinersorff in „Sei lieb zu meiner Frau“ bereits an vielen Theatern in Deutschland zu Gast gewesen.

In „Komplexe Väter“ ist sie 2022/2023 erstmals an der Komödie im Marquardt zu erleben.

Profilbild von Maike Bollow

Foto: Mirjam Knickriem

2022/23 in: