Marco Beck

geboren

1998 in Lübeck

Ausbildung

Theaterakademie August Everding München

Engagements

Theater Lübeck, Prinzregententheater, Tiroler Landestheater, Stadttheater Fürth, Staatstheater Augsburg 

Marco Beck wurde 1998 in Lübeck geboren, nahm bereits vor seinem Studium Schlagzeug-, Klavier- und Gesangsunterricht und sammelte erste Bühnenerfahrungen in Schulproduktionen, u.a. als Sägerobert in „Die Dreigroschenoper“ oder als Angel in „Rent“ und im Lübecker Theater Geisler u.a. als Giles Ralston in „Die Mausefalle“ oder als Studd in „Das indische Tuch“, sowie 2016 als Kardinal Richelieu in „3 Musketiere - Das Musical“, welches er selbst inszenierte. Ferner übernahm er größere Rollen in Kurzfilmen u.a. in „Spacehead“, welcher für den Camgaroo Award 2016 nominiert war. 

2018 begann er sein Studium an der Theaterakademie August Everding in München und absolvierte 2022 mit einem Master of Arts. Er spielte in den in den Produktionen „Peter Pan“ den Michael im Prinzregententheater, Brian in „American Idiot“ am Tiroler Landestheater, Skater/Newsie in „The Famous Door on Swing Street“ am Stadttheater Fürth, Mike, Frank, Joe und Charlie im Musical „Working“ im Akademietheater München und wirkte beim Freilichtsommer am roten Tor in Augsburg als Matt und Cover Bill, Hortensio und Gremio in „Kiss me, Kate!“ und als Herold in „Herz aus Gold“.

Im Musical „Sugar - Manche mögen's heiß“ wird er in er Spielzeit 2022/2023 erstmals am Alten Schauspielhaus auf der Bühne stehen.

Profilbild von Marco Beck

Foto: Saskia Allers