Mallorca, das „17. Bundesland“ und Urlaubsparadies aller Westdeutschen, wird bald nach dem Mauerfall auch von den Brüdern und Schwestern aus der DDR erobert. Im WM-Sommer 1990 lernen sich Familie Schaeffler aus Bielefeld und Familie Tanner aus Dresden in dem kleinen Ferienclub Paradiso kennen. Sonne, Wasser, Strand und das volle Animationsprogramm: Da hat niemand Lust auf jahrzehntelang solide gewachsene Vorurteile, und so trinkt man lieber beim Welcome-Drink auf die kommende Wiedervereinigung und lässt sich auf der mit dem Handtuch gesicherten Liege die Sonne auf den Bauch scheinen.

Alles könnte so schön sein, wenn sich nicht die Kinder Mark und Angela unsterblich ineinander verliebt hätten. Diese unmittelbare „Vereinigung“ von Ost und West stellt das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Harmonie beider Seiten auf den Prüfstand - und schon beginnen die Probleme...

Mit einer Menge Ironie und treffendem Witz prallen kurz nach dem Mauerfall Wessis und Ossis aufeinander. Hehre Ideale und lange gehegte Klischees müssen sich nun an der neuen Realität messen. Kombiniert mit den Hits und Schlagern dieser Zeit entsteht eine mitreißende Komödie über deutsch-deutsche Befindlichkeiten, bei der niemand verschont wird und bei der auch nach 20 Jahren Wiedervereinigung kein Auge trocken bleibt.

Pressestimmen:
„Gesanglich ist das Niveau hoch, die neuen Schauspielerinnen und Schauspieler machen Lust auf mehr. (...) Die Inszenierung von Ulf Dietrich hat Tempo...“ StZ

„...knappe, spritzige und ziemlich scharfe Dialoge - ein ausgelassenes, perfekt aufeinander eingespieltes Ensemble, das dem neuen Intendanten einen fulminanten Auftakt beschert.“ Eßl. Ztg.

„Ein ausgelassenes, perfekt aufeinander eingespieltes Ensemble in einer flott inszenierten Revue.“ Musicals

Zuschauerstimmen:
„Herzlichen Glückwunsch! Ein sehr kurzweiliger Abend. Schauspielerisch spitze!“

„Einfach super, schon lange nicht mehr so gelacht. Kompliment.“

  1. September bis 08. November 2009