Leif-Erik Heine

Leif-Erik Heine begann seine Theaterlaufbahn 2013 als Ausstattungsassistent am Theater Magdeburg, 2015 wechselte er als Bühnenbildassistent zum Theater Dortmund. Während dieser Zeit entstanden auch erste eigene Ausstattungen. Seit 2016 ist Leif-Erik Heine als freischaffender Bühnen- und Kostümbildner tätig, eine besonders intensive Zusammenarbeit verbindet ihn mit Regisseur Ulrich Wiggers. Zu den neueren Arbeiten gehören u.a. "Der Kleine Horrorladen" im Theater Magdeburg, die Bühnenbilder für "Pygmalion" und "Ariadne" an der Deutschen Oper am Rhein, sowie die Gesamtausstattung der "Herzogin von Chicago" an der Musikalischen Komödie in Leipzig, "L'elisir d'amore" in St. Gallen und "Chicago" beim Domplatz Open-Air in Magdeburg.

In der Spielzeit 2018/2019 gestaltete Leif-Erik Heine Bühnenbild und Kostüme für "Tratsch im Treppenhaus" und "Der Räuber Hotzenplotz" in der Komödie im Marquardt. In der Saison 2022/2023 verantwortet er die Ausstattung von "Cyrano de Bergerac" im Alten Schauspielhaus.

Profilbild von Leif-Erik Heine

2022/23 in:

Leif-Erik Heine wirkte mit in…