Ricardo Camillo

Ricardo Camillo, geboren 1962 in Sao Paulo, Brasilien, besuchte nach dem Abitur in Rio de Janeiro die Akrobatikschule im Circo Picadeiro und die EAV-Schule für Theater und Sprache. An der Nationalen Zirkusschule in Rio absolvierte er sein Diplom für Akrobatik und Balance. Er ist Lead Vocal in der Band „Eletrodomèsticos“ und Mitbegründer des Akrobatik- und Tanztheaters „Intrépida Trupe“ (Tournee mit ca. 400 Auftritten durch Brasilien, Mexico, Kolumbien, Portugal, Spanien, Frankreich und Deutschland). Er nahm teil am „Cirque de Demain“ in Paris, erhielt den Varieté-Preis in Stuttgart und war Leiter, Choreograf und Artist der Künstlergruppe „Tarantula“ auf der Deutschlandtournee „Mittendrin“ der Popgruppe „PUR“. Als Schauspieler, Akrobat und Performancekünstler wirkte Ricardo Camillo in Werner Herzogs „Sommernachtstraum“, in der Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ des Staatstheaters Stuttgart und bei der „Simbiosis A-Motion Tour“ von „Fura dels Baus“ mit.

Seit 1985 ist Ricardo Camillo als Dozent und Trainer für Akrobatik, Äquilibristik, Trapez, Capoeira und allgemeines Körpertraining u.a. an der HMDK Stuttgart sowie als Lehrer für Zirkuswesen und als Choreograf tätig. Außerdem ist er verantwortlich für die Stuntkoordination diverser TV-Produktionen (u. a. „Ein Fall für Bärz“). Seine Spezialgebiete sind Menschenpyramiden, Massenszenen und -formationen, Balance und Kampfchoreografien (z.B. Capoeira). Häufig überstützt er auch als Choreograf und Akrobatiktrainer Theater- und Opernproduktionen, u.a. am Staatstheater Stuttgart, an der Landebühne Esslingen oder bei den Freilichtspiele Schwäbisch Hall. In dieser Funktion wirkte er bereits 2005 bei der Inszenierung „Geschlossene Gesellschaft“ am Alten Schauspielhaus mit.

Bei der szenischen Stadterkundung „Stuttgart. Ein Traum“ in der Rotunde der Staatsgalerie arbeitet Ricardo Camillo jetzt wieder für die Schauspielbühen in Stuttgart.

Profilbild von Ricardo Camillo

Ricardo Camillo wirkte mit in…