Jan Mikio Kappes

Jan Mikio Kappes, geboren 1992 in Frankfurt am Main, begann früh Gitarre zu spielen, wechselte jedoch zum E-Bass. Bald fokussierte er sich auf den Kontrabass und fing an sich intensiver mit der Musik zu beschäftigen, wobei Jazz im Vordergrund stand. So spielte er bereits während seiner Schulzeit und nahm Unterricht bei dem Mannheimer Bassisten Mattias Debus. Sein musikalischer Werdegang führte ihn an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, wo er Jazz und Popularmusik mit Hauptfach Kontrabass bei Prof. Mini Schulz studierte. Währenddessen sammelte er bereits Erfahrungen in unterschiedlichsten Projekten, unter anderem im Alten Schauspielhaus, wo er zum ersten Mal bei „Tanz auf dem Vulkan“ mitspielte. Im Jahr darauf war er erneut im Alten Schauspielhaus bei „Cabaret“ beteiligt, und erhielt im selben Jahr seinen Bachelor.

2018 ist er zum dritten Mal im Alten Schauspielhaus bei der Produktion „Hair“ und in der Komödie im Marquardt bei „Für mich soll's rote Rosen regnen“ als Bassist dabei. Außerdem ist Jan Mikio Kappes mit seiner eigenen Band „MIKIO“ und anderen Formationen innner- und außerhalb Deutschlands zu hören.

Profilbild von Jan Mikio Kappes

Foto: Sabine Haymann

Galerie

Jan Mikio Kappes wirkte mit in…