Frederik Leberle

Geboren

1975 Hamburg

Ausbildung

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

Engagements

Schauspiel Frankfurt, Wuppertaler Bühnen, Theater Krefeld und Mönchengladbach, Landestheater Coburg 

In Hamburg geboren und aufgewachsen, spielte Frederik Leberle nach dem Abitur zunächst professionell Basketball in Freiburg und absolvierte dort ein Jurastudium. Nach dem Ersten Staatsexamen entschied er sich für ein Schauspielstudium an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und war danach durchgehend im Festengagement an den Stadttheatern in Wuppertal, Krefeld/Mönchengladbach und Coburg beschäftigt. Dort war der vielseitige Schauspieler u.a. in Titelrollen wie Wallenstein, Hamlet, Amadeus, Will Shakespeare oder King Arthur, aber auch als Mephisto, Siegfried, Karl Moor oder Truffaldino zu sehen.

Mehrfach wurde der ehemalige Bundesliga-Basketballer als Publikumsliebling mit dem Coburger Medienpreis ausgezeichnet. Das von ihm initiierte Projekt "Theater goes Basketball" gewann 2013 den vom Deutschen Olympischen Sportbund vergebenen "Großen Stern des Sports" in Bronze.

Frederik Leberle arbeitet als Sprecher und konzipiert eigene Lesungen, zudem debütierte er 2014 auch als Regisseur und war seitdem für so unterschiedliche Produktionen wie "Aus dem Nichts", "Rico, Oskar und die Tieferschatten", "Das Interview", "Tschick" oder "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" künstlerisch verantwortlich.

Seit der Spielzeit 2023/2024 ist Frederik Leberle freischaffend tätig und wird in der Spielzeit 2024/2025 erstmals an den Schauspielbühnen Stuttgart zu erleben sein: als Schwiegersohn Jonas in der Uraufführung "Wunderheiler" am Alten Schauspielhaus.

Profilbild von Frederik Leberle

Foto: Bernd Brundert

Altes Schauspielhaus

Kleine Königstraße 9

70178 Stuttgart

Theaterkasse

Di bis Do 17–20 Uhr
Fr und Sa 15–20 Uhr
So (an Vorstellungstagen) 14–16 Uhr
Mo (an Vorstellungstagen) 17–19 Uhr

Abendkasse: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

An vorstellungsfreien Tagen ist die Theaterkasse geschlossen.

An Feiertagen öffnet die Theaterkasse 3 Stunden vor Vorstellungsbeginn.

Komödie im Marquardt

Am Schlossplatz, Bolzstraße 4–6

70173 Stuttgart

Theaterkasse

Mi und Do 17–20 Uhr
Fr 15–20 Uhr
Sa 10–20 Uhr
So 15–18 Uhr
Di (an Vorstellungstagen) 17–19 Uhr

Abendkasse: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

An vorstellungsfreien Tagen ist die Theaterkasse geschlossen.

An Feiertagen öffnet die Theaterkasse 3 Stunden vor Vorstellungsbeginn.

SERVICE-CENTER

Am Schlossplatz
Bolzstraße 4-6
70173 Stuttgart

Mo bis Do 10 – 17 Uhr,
Fr 10 – 15 Uhr

service@schauspielbuehnen.de

TELEFONISCHER VORVERKAUF

0711 / 22 77 00

Partnerlogo
Partnerlogo
Partnerlogo