Es ist fünf Uhr nachmittags am Silvesterabend, als der böse Zauberer Beelzebub Irrwitzer rastlos durch sein Spukschloss streift. Er hatte sich vertraglich bei Seiner Höllischen Exzellenz dazu verpflichtet, jedes Jahr eine bestimmte Anzahl an Naturkatastrophen und Seuchen zu produzieren. Doch in diesem Jahr war es ihm nicht gelungen, da ihm der alarmierte Hohe Rat der Tiere den Kater Maurizio als Spion ins Haus gesetzt hatte. Auch Irrwitzers Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, konnte ihr Soll nicht erfüllen, weil bei ihr der Rabe Jakob Krakel eingeschleust worden war.
Um der höllischen Pfändung zu entgehen, verbünden sich die beiden Übeltäter und hoffen nun, mit Hilfe des magischen Wunschpunsches - von dessen Rezept jeder nur die Hälfte besitzt - vor Mitternacht alle fehlenden Untaten herbeizaubern zu können. Während der aufwändigen Herstellung des Trankes trachten sie danach, sich gegenseitig auszutricksen und Maurizio und Jakob hinters Licht zu führen. Diese wiederum haben das Teufelswerk längst durchschaut und tun alles, um das drohende Unglück abzuwenden. Ein turbulentes Wettrennen gegen die Zeit beginnt ...

Michael Ende gilt als einer der größten phantastischen Autoren des 20. Jahrhunderts und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Mit dem „Wunschpunsch“, für den Ende den Kinderbuchpreis „La vache qui lit“ erhielt, erschuf er einen spaßig-spannenden Umweltkrimi, der nicht zuletzt durch seine ulkigen Protagonisten und den originellen Sprachwitz Erwachsene wie Kinder begeistert.
Geeignet für Kinder ab 5 Jahren.

Pressestimmen:
"Jan-Sandro Berner hat den Countdown am Silvesterabend mit Lust am Spiel inszeniert, mit Verfolgungsjagd und Toupet, Grimassen und Ulk. Den kleinen Besuchern gefällt´s, zumal die Schauspieler überzeugen und Michael Ende allerhand Sprachwitz eingebaut hat." StZ

"Ein kurzweiliges Vergnügen. Lustig und mit einer gewissen Selbstironie interpretieren die Schauspieler ihre Rollen." StN

  1. November 2011 bis 08. Januar 2012