Markus Buehlmann

Ausbildung

Basel, Zürich, New York, London, Toronto

Engagements

Theater am Hechtplatz Zürich, Landestheater Innsbruck, Sommerfestspiele Ettlingen, Sommerfestspiele Bad Hersfeld, Staatstheater Nürnberg, Theater Stok Zürich, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Nationaltheater Mannheim, Stadttheater Konstanz, Stadttheater Bern, Vereinigte Bühnen Bozen

Der Schweizer Markus Buehlmann durchlief seine Ausbildung in verschiedensten Städten der ganzen Welt, unter anderem in Basel, Zürich, New York und London. Seine Laufbahn als Choreograph brachte ihn quer durch die Schweiz und Deutschland, so choreographierte er verschiedenste Musicals, z.B. 2002 „Singin’ in the Rain“ am Stadttheater Bern, 2003 „Anything goes“ am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen& 2006 selbiges Stück am Nationaltheater Manheim, 2005 „Little Shop of Horrors“ am Theater am Hechtplatz Zürich, 2010 „Sweet Charity“ am Staatstheater Nürnberg, 2014„Grand Hotel“ bei den Sommerfestspielen Ettlingen. Auch Choreograph für Operetten wie 2013 „Das weisse Rössl“ am Opernhaus Nürnberg oder 2014„Der Graf von Luxemburg“ am Theater Dortmund bewies er sein Können.

Neben seiner Arbeit als Choreograph ist er sowohl selbst Darsteller in Musicals und Schauspielen als auch als Dozent für Tanz an verschiedenen Schulen tätig.

In der Spielzeit 2019/2020 gehört er als Choreograph zum Inszenierungsteam von „Sister Soul und ihre Schwestern“ an der Komödie im Marquardt.

Profilbild von Markus Buehlmann

Markus Buehlmann wirkte mit in…