Anna-Sophie Fritz

geboren

1989 in Wien

Ausbildung

Universität Mozarteum Salzburg - Thomas Bernhard Institut

Engagements

Die Theater Chemnitz, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Theater Drachengasse, Kultur.Sommer.Semmering, BAT, WERK X - Petersplatz, Freisprung Theaterfestival Rostock, Hessisches Staatstheater Kassel, Hessisches Landestheater Marburg, Salzburger Festspiele, diverCITYLAB, Theater Grand Guignol

Anna-Sophie Fritz studierte Schauspiel am Mozarteum in Salzburg und Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, davon zwei Semester im Studiengang Szenisches Schreiben an der UdK Berlin. An der Universität arbeitete sie u.a mit Volker Lösch und Maria Schrader. Seit 2014 produziert sie frei Theater in unterschiedlichen Formen und ist als Theaterpädagogin und Autorin tätig. Als Gastschauspielerin war sie u.a am Staatstheater Kassel in „Intervention“ von Rebekka Kricheldorf (Regie: Schirin Khodadadian), als Aschenbrödel am Hessischen Landestheater Marburg (Regie: Stephanie Rolser) oder bei den Salzburger Festspielen in „Dickhäuter“ von Tina Müller (Regie: Andreas Steudtner) zu sehen. 2018 gewann die Inszenierung ihres Textes „Makeover- I Just Want My Own Fairytale To Come True“ mit dem Theaterkollektiv TokToy den ersten Platz am Freisprung Festival MV in Rostock. 2019 zeichnete sie mit Morosis.Kollektiv für die Österreichische Erstaufführung von Kae Tempests „Wasted“ verantwortlich und übernahm die Rolle der Charlotte. Von 2014 bis 2018 leitete sie die Arts4Peace Workshops der jährlich statt findenden Jugendbegegnung „peacecamp“, zu deren Leitungsteam sie ab 2023 gehört. Zuletzt zu sehen war sie 2022 in der immersiven Theaterperformance „Escape Patriarchy“ (Regie: Anna De Carlo) von diverCITY LAB in Wien und als Kommissarin Fritzl in „Tatort Grand Guignol" (Regie: Simon Paul Schneider) in Braunschweig.

Als Char in „Die Laborantin" ist sie 2022/2023 zum ersten Mal am Alten Schauspielhaus Stuttgart zu Gast.

Profilbild von Anna-Sophie Fritz

Foto: Hannes Caspar

2022/23 in:

Altes Schauspielhaus

Kleine Königstraße 9

70180 Stuttgart

Theaterkasse

Di bis Do 17–20 Uhr
Fr und Sa 15–20 Uhr
So (an Vorstellungstagen) 14–16 Uhr
Mo (an Vorstellungstagen) 17–19 Uhr

Komödie im Marquardt

Am Schlossplatz, Bolzstraße 4–6

70173 Stuttgart

Theaterkasse

Mi und Do 17–20 Uhr
Fr 15–20 Uhr
Sa 10–20 Uhr
So 15–18 Uhr
Di (an Vorstellungstagen) 17–19 Uhr

Abendkasse: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

An vorstellungsfreien Tagen bleiben die Theaterkassen geschlossen.

TELEFONISCHER VORVERKAUF

0711 22 77 00

Partnerlogo
Partnerlogo
Partnerlogo