Schauspiel

Deutsch von Anne Rabe

PRIMA FACIE - DEM ANSCHEIN NACH

Spielort: Theaterhaus Stuttgart

Nachgespräch: Im Anschluss an jede Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.

Zum Ticketshop vom Theaterhaus »

Suzie Millers Justizdrama wurde 2022 zum Sensationserfolg in London und 2023 mit dem „Olivier Award“ für das beste neue Stück ausgezeichnet! Es ist das feministische Stück der Stunde über sexualisierter Gewalt gegen Frauen.

Der juristische Begriff „Prima Facie“ bedeutet „Anscheinsbeweis“, „Bis auf Widerruf“, „Dem ersten Anschein nach”. Im Zentrum des Stücks steht Tessa Ensler, eine erfolgreiche Strafverteidigerin aus London, die sich darauf spezialisiert hat, Männer zu verteidigen, die wegen sexueller Nötigung oder Gewalt angeklagt sind. Doch dann passiert etwas, was Tessa nicht für möglich hielt: Sie wird selbst zum Opfer einer Vergewaltigung.

Die Autorin Suzie Miller hat selbst als Anwältin gearbeitet und kennt die Probleme der Strafverfolgung sexueller Gewalt sehr genau. Ihr hoch gelobtes Drama ist ein feministisches Manifest, indem eine Frau ihre Stimme gegen ein Rechtssystem erhebt, das die Täter schützt.

Am 29.1.2024 kommt Suzie Millers Drama “Prima Facie” auch als Roman auf den deutschen Buchmarkt. Live zu erleben ist Suzie Miller u.a. bei der Lit.cologne 2024.

Sehen Sie das hochaktuelle Stück an ausgewählten Terminen in unserem besonderen Spielort, dem Theaterhaus Stuttgart!

“Eine Glanzleistung … 110 Minuten verfliegen im Nu.” (BtZ)

“Klimkait brilliert” (StN)

“Kleines Wunder” (LKZ)

“Brennend aktuell” (StN)

Ein Broadway-Hit” (nachtkritik.de)

“Das Stück der Saison” (Die Deutsche Bühne)

“Ein Stück macht Furore” (Der Tagesspiegel)

Dieses Stück ist ein Statement. Es bringt das Dilemma missbrauchter Frauen auf den Punkt. Es macht klar, warum die Dunkelziffer bei Sexualdelikten so hoch ist, warum viele Übergriffe nie zur Anzeige kommen. Weil das, was danach kommt, für viele Opfer nicht aushaltbar ist. „Prima Facie“ ist ein Plädoyer für eine Veränderung des Systems.” (Die Deutsche Bühne)

Premiere 8. Februar 2024

Triggerwarnung: Dieses Stück handelt u.a. von sexualisierter Gewalt, Vergewaltigung und Traumatisierung. Einige Zuschauer:innen könnten das beunruhigend finden. Der Besuch der Aufführung erfolgt auf eigene Verantwortung.

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 116 016/ www.hilfetelefon.de

Am

02. Mar 2024 | 03. Mar 2024 | 06. Apr 2024 | 07. Apr 2024

Dauer

ca. 1 Stunde und 40 Minuten, keine Pause

Spielort

Theaterhaus Stuttgart

Besetzung

Bühne und KostümeTom Grasshof
DramaturgieSusanne Schmitt