Udo Schürmer

Udo Schürmer, geboren 1958 in Klagenfurt/ Österreich, aufgewachsen in Aschaffenburg. Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft in München. Seit über 35 Jahren ist er als Regisseur tätig und kann auf über 100 Inszenierungen verweisen. Von 1993 bis 2004 war Schürmer Intendant der Clingenburg Festspiele in Klingenberg am Main. Von 2006 bis 2018 war er Intendant der Schlossfestspiele Ettlingen und von 2010 bis 2011 Oberspielleiter für Schauspiel am Stadttheater Lüneburg. Er inszeniert frei an Theatern wie den Staatstheatern Braunschweig und Oldenburg, den Landestheatern Linz, Innsbruck und Coburg, der Landesbühne Hannover, dem Pfalztheater Kaiserslautern, den Stadttheatern Würzburg, Ingolstadt, Pforzheim und Lüneburg, den Schauspielbühnen Stuttgart, dem Grenzlandtheater Aachen, sowie an bekannten Boulevard-Bühnen wie Die Komödie in Frankfurt, die Kleine Komödie am Max II in München, das Theater am Dom in Köln, die Komödie in Düsseldorf sowie Arbeiten für mehrere Tournee-Theater. Inszenierungen in den Bereichen Musiktheater, Schauspiel (von Drama bis Komödie, vom Klassiker bis zum modernen Gegenwartsstück) sowie Jugend- und Kindertheater.

In der Spielzeit 2018/2019 inszenierte er „Ehe währt für immer“ an der Komödie im Marquardt, wo er 2019/2020 mit „Sister Soul und ihre Schwestern“ für einen fulminaten Spielzeitauftakt sorgte. Seine für 2020/2021 geplante Inszenierung „Heute abend: Lola Blau“ musste leider pandemiebedingt verschoben werden. Mit dem Schauspiel „Amadeus“ eröffnet er die Spielzeit 2021/2022 am Alten Schauspielhaus.

Profilbild von Udo Schürmer

Udo Schürmer wirkte mit in…