Musical nach dem Drehbuch von Billy Wilder und I.A.L. Diamond
nach einer Geschichte von Robert Thoeren

Billy Wilders Komödie „Manche mögen’s heiß“ aus dem Jahr 1959 ist Kult. Zu Weihnachten und Silvester steht nun erstmals die Musical-Version des berühmten Films auf unserem Programm!

Chicago 1931. Joe und Jerry, zwei arbeitslose Musiker, werden ungewollt Zeugen einer Schießerei von Mafia-Boss Palazzo und seiner Bande. Fortan sind die beiden auf der Flucht vor den Gangstern. Unter den Namen Josephine und Daphne heuern sie als Frauen verkleidet bei einer Damenkapelle an, die auf dem Weg zum nächsten Engagement in Florida ist. Bereits auf der Zugfahrt fällt es Jerry, umgeben von hübschen Musikerinnen, äußerst schwer, seine Tarnung aufrechtzuerhalten.

Und bald gibt es noch mehr Komplikationen: Joe verliebt sich in die reizende Sängerin Sugar Kane, und in Florida gerät Jerry alias Daphne ins Blickfeld eines heiratswilligen Millionärs. Als dann auch noch Palazzos Bande auftaucht, laufen die Dinge vollends aus dem Ruder.

Vorurteile, Klischees und Identitäten werden ordentlich durcheinandergewirbelt in diesem turbulenten Musical. Die Musik stammt von Jule Styne, dem Komponisten von „Blondinen bevorzugt“ und „Funny Girl“. Regie führt Klaus Seiffert, dessen

Inszenierungen an den Schauspielbühnen („Hair“, „Die Comedian Harmonists“, „Halleluja!“) allesamt Hits wurden. In der Rolle des Millionärs Osgood Fielding ist Schauspieler, Sänger und Moderator Ralph Morgenstern zu sehen.

Basierend auf dem Filmdrehbuch „Manche mögen’s heiß“ von Billy Wilder und I.A.L. Diamond. Nach einer Geschichte von Robert Thoeren. Original-Broadwayproduktion von David Merrick. Regie und Choreographie der Original-Broadwayproduktion von Gower Champion.

Laufzeit

09. Dec 2022 – 28. Jan 2023

Dauer

ca. 2 Stunden, inkl. 1 Pause

Besetzung

Sugar KaneMaja Sikora
BienstockJens Krause
Joe (Josephine)Samuel Schürmann
Jerry (Daphne)Björn Schäffer
Gamaschen-PalazzoJan Reimitz
Sir Osgood FieldingRalph Morgenstern
Regie und ÜbersetzungKlaus Seiffert
Musikalische LeitungMatthias Binner
Bühne und KostümeTom Grasshof
ChoreographieMario Mariano
DramaturgieAnnette Weinmann