Komödie · Schwäbische Fassung von Monika Hirschle

Ein „Stück der Stunde“ nennt das renommierte Fachmagazin „Die Deutsche Bühne“ diese Gesellschaftskomödie, die bei uns erstmals auf Schwäbisch zu erleben ist.

Ein Tennisclub in Stuttgart. Der letzte Punkt der Mitgliederversammlung sollte problemlos abzuhaken sein: die Anschaffung eines neuen Grills. Doch so einfach, wie es sich Heribert, der erste Vorsitzende, gedacht hat, läuft es nicht. Melanie schlägt nämlich vor, einen zusätzlichen Grill für ihren Tennispartner Erol anzuschaffen. Als Moslem darf er bekanntlich keine Grillwürste essen, die auf einem Rost mit Schweinefleisch lagen!

Die gut gemeinte Idee löst turbulente Diskussionen aus: Wie viele Rechte muss eine Mehrheit einer Minderheit einräumen? Gibt es ausgerechnet am Grill eine deutsche Leitkultur? Und sind Vegetarier eigentlich auch eine Glaubensgemeinschaft?

„Extrawurscht“ ist eine neue Komödie der bekannten Comedy-Spezialisten Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob, die u.a. für beliebte Fernsehformate wie „Die Wochenshow“, „Ladykracher“ oder „Stromberg“ geschrieben haben. Die pointenreiche Komödie wird für unser Theater von Monika Hirschle ins Schwäbische übertragen.

„Mundart steht für Vielfalt und ist etwas Wertvolles“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann. „Es ist die Sprache der kleinen Gemeinschaft, der Familie und der Freundschaft. Eine wunderbare Sprache mit vielen Stärken.“ Freuen Sie sich daher auf unser großartiges, schwäbisch schwätzendes Ensemble!

Besetzung